„Wir dürfen die Kinder nicht vergessen“

Lions- Förderverein Asteria e.V. Hagen spendet 125.000 Euro. Ev. Stiftung Volmarstein freut sich über die Unterstützung der stationären Kinder- und Jugendhilfe.

Lions- Förderverein Asteria e.V. Hagen spendete an die Ev. Stiftung Volmarstein
Lions- Förderverein Asteria e.V. Hagen spendete an die Ev. Stiftung Volmarstein
Bild vergrößern

Mit einer Spende von125.000 Euro unterstützen die Mitglieder des Lions- Förderverein Asteria aus Hagen Kinder- und Jugendprojekte in Hagen und Wetter. In einer groß angelegten Spendenaktion gelang es ihnen mit Hilfe des Lionsnetzwerkes und des Lions Clubs International (USA), diese riesige Summe zu sammeln. Auch die Kinder der Ev. Stiftung Volmarstein konnten sich über eine großzügige Spende freuen. „Viele Kinder leiden immer noch unter den Folgen der Corona- Pandemie. Nach der langen Zeit des Verzichts haben sie einen ungeheuren Nachholbedarf in vielen Bereichen“, so Beate Gerhold-Hake. Für die Kinder in Hagen kommen noch die Folgen des Hochwassers hinzu.“ Die Lions-Damen haben sich auf die Fahne geschrieben, diesen Kindern zu helfen.

Die Kinder- und Jugendhilfe der Ev. Stiftung Volmarstein erhält 4.000 Eurofür das Programm „Ein toller Tag für tolle Kinder“. Das Angebot läuft bereits seit zwei Jahren mit Unterstützung des Lions- Förderverein Asteria e.V. Geplant sind in diesem Jahr ein Tag im Schnee in Winterberg und Besuche von Zoos und Freizeitparks. Für die Kinder und Jugendlichen mit besonders hohem Förderbedarf ist die Clownsvisite bestellt, der Besuch einer Kindermusikband ist geplant und eine Tier-Farm kommt in die Einrichtung. „Das sind ganz besondere Erlebnisse für die Kinder und Jugendlichen und ist wieder ein großes Stück Teilhabe am Leben“, betont Sybille Platt, stellvertretende Einrichtungsleitung in der Stiftung.

Auch andere Projekte im Bereich Kinder- und Jugendarbeit wurden für eine Spende ausgewählt: Der Kinderschutzbund Hagen erhält 80.000 Euro für dringend notwendige Reparaturmaßnahmen im Haus für Kinder, das noch immer von den Folgen des Hochwassers beeinträchtigt ist. 10.000 Euro gehen an das AllerWeltHaus in Hagen für vielfältige Kinder- und Jugendarbeit, die sie trotz Pandemie und Hochwasser aufrechterhalten haben. An die Kita Baumhaus in Hagen-Haspe gehen 3.800 Euro. „Wir dürfen die Kinder nicht vergessen“, mahnte die Präsidentin des Lions-Förderverein Hagen-Asteria Annette Willeke bei der symbolischen Scheckübergabe im Haus für Kinder in Hagen.

Foto v.l.: Ulrike Bergerhoff-Hesse (LC Hagen-Asteria), Christa Burghardt (Vorstand AllerWeltHaus), Sybille Platt und Stefanie Schley-Peters (Kinder- und Jugendhilfe der Ev. Stiftung Volmarstein), Beate Gerhold-Hake (Past-Präsidentin LC Hagen-Asteria), Manuela Pischkale-Arnold (Geschäftsführerin Kinderschutzbund Hagen und Haus für Kinder), Annette Willeke (Präsidentin LC Hagen-Asteria)