Die Ev. Stiftung Volmarstein trauert um Werner Hahn

Werner Hahn öffnete den Kindern der Oberlinschule die Bühnen, die die Welt bedeuten

Die Stiftung trauert um Werner Hahn
Bühne und Kinder - so kannten wir Werner Hahn
Bild vergrößern

„Mit Werner Hahn verliert die Ev. Stiftung Volmarstein einen Freund und Visionär, einen Menschen, der Inklusion einfach lebte, statt nur darüber zu reden“, so Dr. h.c. Hans-Peter Rapp-Frick, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Volmarstein.

Die Stiftung trauert um Werner Hahn. In der Kinder- und Jugendhilfe Volmarstein, der Seniorenhilfe Haspe, im Alten Stadtbad Haspe oder im Berufsbildungswerk öffnete er Herzen mit seiner Musik, seinem schauspielerischen Talent und mit seinem wunderbaren österreichischen Charme. Ganz besonders war er den Kindern der Oberlinschule verbunden. 2006 begegneten Lehrerinnen und Kinder der Volmarsteiner Förderschule Werner Hahn zum ersten Mal. Bei den Kinder- und Jugendtheatertagen, die Werner Hahn als Leiter des lutzHagen leitete, nahm eine Klasse der Oberlinschule teil und beeindruckte die Kulturschaffenden mit einer besonderen Aufführung. Dies war der Beginn einer dauerhaften Kooperation.

Werner Hahn öffnete den Kindern der Oberlinschule die Bühnen, die die Welt bedeuten. Ohne Vorurteile, nur mit dem Blick auf das Besondere, auf deren Interessen und Möglichkeiten, auf die Echtheit und Ehrlichkeit der Kinder ermöglichte er ihnen Begegnungen im Theater und mit allen Kulturschaffenden und Sparten. Die Kinder durften auf der Bühne alles: in alle Rollen schlüpfen, so sein, wie sie waren. Sie erlebten Gemeinschaft, Erfolg, Stolz der Freunde und Angehörigen, Lampenfieber und Applaus.

Werner Hahn begleitete über 20 Projekte, die vielfach landes- und bundesweit ausgezeichnet wurden. Er schaffte Kontakte zum Landespolizeiorchester, das die Kinder und Erwachsenen regelmäßig mit großen und kleinen Konzerten erfreute. Mit seinem unverwechselbaren Charme moderierte er wunderschöne und bewegende Sponsorenabende für die Oberlinschule.

2016 schlossen die Oberlinschule, das Theater Hagen und die Museen Hagen einen Kooperationsvertrag, der jedem Schüler/ jeder Schülerin eine Begegnung pro Schuljahr mit einem dieser Kultureinrichtungen ermöglicht. Ohne Werner Hahn wäre das nicht möglich geworden. Auch nach seinem Weggang zum Apollo-Theater nach Siegen blieb Werner Hahn den Kindern der Oberlinschule treu. Weitere geplante Projekte wurden lediglich wegen der Corona-Pandemie zurückgestellt.

Danke, Werner Hahn, dass du unser Freund warst.

Foto: Werner Hahn mit Kindern der Oberlinschule auf der Bühne im LutzHagen

  • Werner Hahn immer mittendrin
  • Werner Hahn bei der Premiere zu "Die dumme Augustine"
  • Hauptpreis des „Kinder zum Olymp!- Wettbewerbs
Werner Hahn immer mittendrin
Bild vergrößern