Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Altes Stadtbad Haspe gehört nun zur Stiftung

Diakoniezentrum Haspe gewinnt Ev. Stiftung Volmarstein als neuen Betreiber für das Alte Stadtbad Hagen-Haspe

Die Wohnanlage „Altes Stadtbad Hagen-Haspe“ hat einen neuen Betreiber. Das Diakoniezentrum Haspe e.V. konnte die Evangelische Stiftung Volmarstein für diese Aufgabe gewinnen. Das Stadtbad mit seinen 56 Seniorenwohnungen steht nun unter der Leitung der Ambulanten Dienste Volmarstein, einem Tochterunternehmen der Stiftung. Vorstand Markus Bachmann erklärt die Strategie: „Mit dem Servicewohnen schaffen wir ein ergänzendes  Angebot in Haspe. Damit stärken wir den Quartiersgedanken: Von diesem neuen niederschwelligen Wohnangebot über die Tagespflege, den Therapiediensten und dem Krankenhaus bis zur stationären Pflege bieten wir Hilfe für jeden Bedarf.“ Der Vorstand des Diakoniezentrum Haspe e.V., Pfarrer Jürgen Schäfer, ist froh, einen starken Partner für das Alte Stadtbad gefunden zu haben. „Als Verein ist es sehr schwierig, eine solche Wohnanlage in die Zukunft zu führen. Mit der Stiftung als Betreiber der Einrichtung sehen wir eine gute Perspektive für die Menschen in Haspe.“

Die Angebotsvielfalt im Stadtbad soll in Zukunft noch erweitert werden: „Im Erdgeschoss entsteht eine Wohngemeinschaft für demente Menschen. Unsere Therapiedienste werden im Haus eine Praxis eröffnen und unsere Ambulanten Dienste sind vor Ort tätig“, erläutert Bereichsleiter Nicolas Starck die weiteren Pläne. „Wir wollen den Mieterinnen und Mieter in ihrer gewohnten Umgebung Service, Betreuung und Pflege anbieten, so dass sie möglichst lange in der gewohnten Umgebung bleiben können.“

Vom Schwimmbad zur Seniorenwohnanlage

Im Alten Stadtbad Haspe haben viele Hasper schwimmen gelernt. Es war ein Hallenbad mit 7,5 m-Sprungturm! In dem denkmalgeschützten Gebäude eröffnete das Diakoniezentrum Haspe 2000 (zu dem damals noch das Ev. Krankenhaus und die Altenhilfe Haspe gehörten) eine Anlage mit 56 Wohnungen. Die hochwertigen Apartments oder kleineren Wohnungen verfügen über eine hohe Ausstattung, eine Einbauküche und sind barrierefrei. Serviceleistungen wie Hausmeisterdienste und eine Rezeption sind inklusive. Durch kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen oder Vorträge ist viel Leben im Haus. Außerdem trifft man sich gerne beim gemeinsamen Mittagessen, im Wäscheraum oder bei einer Skatrunde in den Gemeinschaftsräumen.



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 1/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner Gruß