Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Neuer Chefarzt der Kardiologie am Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe

Kardiologie im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe steht unter neuer Leitung

Priv.-Doz. Dr. Harilaos Bogossian
Priv.-Doz. Dr. Harilaos Bogossian
Bild vergrößern

Die Klinik für Kardiologie und Rhythmologie im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe steht künftig unter neuer Leitung. Ab April wird Priv.-Doz. Dr. Harilaos Bogossian die Klinik am Mops als Chefarzt leiten. „Mit Dr. Bogossian haben wir einen hochqualifizierten Experten und Chefarzt für unser Haus gewinnen können, der mit seinem herausragenden Fachwissen vor allem die Behandlung von Herzrhythmusstörungen in der Kardiologie am Mops weiterentwickeln wird“, freut sich Frank Bessler, Ärztlicher Leiter des Geschäftsbereichs Medizin.

Dr. Bogossian arbeitete zuletzt viele Jahre als leitender Oberarzt im Klinikum Lüdenscheid. Als Abteilungsmanager organisierte der 42-Jährige die Abläufe in drei Herzkatheter-Laboren mit über 2.500 Herzkatheter-Untersuchungen jährlich. Neben der langjährigen Erfahrung in der Behandlung der Koronaren Herzerkrankung und der Behandlung von Patienten mit Herzinfarkt machte er sich weit über die Region hinaus einen Namen als Experte für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen. So verlieh ihm die Europäische Herzrhythmus-Gesellschaft den Titel „Fellow of the European Heart Rhythm Association (FEHRA)“. Mit dem Titel zeichnet die Fachgesellschaft Mitglieder aus, die außergewöhnliche Leistungen und Expertise vorweisen. Durch seine Lehrtätigkeit sowie die Habilitation ist er eng mit der Universität Witten-Herdecke verbunden. In Maastricht absolviert der Kardiologe zurzeit ein berufsbegleitendes Studium zum PhD (internationaler Doktorgrad).

Für die Patienten aus Hagen und der Region wird Dr. Bogossian die Behandlung von Herzrhythmusstörungen ausbauen. „Man braucht viele Jahre, um eine hohe Expertise für das Fachgebiet zu erlangen“, erklärt der Kardiologe. Das erfahrene und hervorragend ausgebildete Oberarztteam am Mops wird  mit Oberarzt Sebastian Robl aus dem AKH im April als weiteren Spezialisten erweitert „Wir wollen auf dem Fachgebiet mit der gesamten Abteilung ein höheres Niveau erreichen“, so der neue Chefarzt. Im Krankenhaus am Mops wird dafür zurzeit ein zweites Herzkatheter-Labor errichtet sowie die Intensivstation modernisiert. „Ich sehe, dass im Krankenhaus Hagen-Haspe eine Menge in Bewegung ist“, betont Dr. Bogossian. „Fachlich und baulich passiert hier in den kommenden Jahren eine Menge. Ich freue mich drauf, gemeinsam mit dem Team die Versorgung für Menschen mit Herzproblemen weiter zu entwickeln.“


Foto: Priv.-Doz. Dr. Harilaos Bogossian



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Hier finden Sie den aktuellen Volmarsteiner Gruß.

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.