Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Ärzte aus ganz Deutschland zur Fortbildung am Mops

Inklusive Medizin erfordert spezielle Kenntnisse für Mediziner

Inklusive Medizin erfordert spezielle Kenntnisse für Mediziner
Dr. Jörg Stockmann, Chefarzt der Klinik für Inklusive Medizin im Hasper Krankenhaus, begrüßte die Ärzte
Bild vergrößern

Im Ev. Krankenhaus am Mops startete eine 50-stündige Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe zum Thema „Medizinische Betreuung von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung“. Die wissenschaftliche Leitung hat Dr. Jörg Stockmann, Chefarzt der Klinik für Inklusive Medizin im Hasper Krankenhaus zusammen mit dem Berliner Psychiater Samuel Elstner. 30 Ärzte aus ganz Deutschland kamen zur Fortbildung.

Menschen mit Behinderung in einem Akutkrankenhaus – das ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Das Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe stellt sich dieser Herausforderung mit einem stationären und ambulanten Angebot für erwachsene Menschen mit Behinderung. „Von der Fortbildung profitieren speziell Ärzte, die mit Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung arbeiten“, so Dr. Stockmann. In zehn Modulen ging es nicht nur um allgemeine Aspekte in der Betreuung von diesen Patienten. Es wurden u.a. auch Kenntnisse zu spezifischen gesundheitlichen Risiken im Rahmen von genetischen Syndromen vermittelt. Ebenso kamen Betroffene und Angehörige zu Wort.

Foto: Dr. Jörg Stockmann, Chefarzt der Klinik für Inklusive Medizin im Hasper Krankenhaus, begrüßte Ärzte aus ganz Deutschland am Mops.



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 2/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.