Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Knuddeln mit Esel Jonathan

Bewohner der Spezialpflege-Einrichtungen der Ev. Stiftung Volmarstein bekamen Besuch von einem mobilen Streichelzoo.

Die Bewohner in den Spezialpflege-Einrichtungen der Ev. Stiftung Volmarstein freuen sich stets, wenn der mobile Streichelzoo zu Besuch kommt.
Eine Möhre für Esel Jonathan
Bild vergrößern

Jonathan ist der Star auf Gabis mobiler Tierfarm. Der Esel gehört zu einer Gruppe tierischer Besucher, die regelmäßig im Haus Bethanien und im Hans-Vietor-Haus der Evangelischen Stiftung Volmarstein für Freude sorgen.

„Unsere Bewohner reagieren total entspannt, wenn sie die Tiere streicheln”, berichtet Ergotherapeutin Sina Fiedler. Sie leitet die soziale Betreuung in beiden Spezialpflege-Einrichtungen. Im Haus Bethanien und im Hans-Vietor-Haus leben Menschen, die aufgrund schwerer Behinderungen oder unterschiedlicher Erkrankungen pflegedürftig sind. Ihnen frisst Jonathan gerne Möhren aus der Hand.

Zum mobilen Streichelzoo der Essenerin Gabi Weyerhorst gehören vor allem Kleintiere wie Rennmäuse und Kaninchen. Regelmäßig sorgt sie in sozialen Einrichtungen für Freude, wenn Senioren oder Menschen mit Behinderung von den Tieren besucht werden.

In dem Tier-Ensemble fällt neben Esel Jonathan auch Pony Felix auf. Beide fahren sogar bereitwillig Fahrstuhl. Deshalb schauen sie auch bei Bewohnern auf dem Zimmer vorbei. Sie freuen sich, wenn die Tür aufgeht und Jonathan oder Felix zu Besuch kommen.


Foto: Eine Möhre für Esel Jonathan: Die Bewohner in den Spezialpflege-Einrichtungen der Ev. Stiftung Volmarstein freuen sich stets, wenn der mobile Streichelzoo zu Besuch kommt.



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 2/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.