Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Teilnehmer des BBW beim Fußball-Länderspiel

Beim Klassiker zwischen Deutschland und Argentinien waren am Mittwoch auf Einladung von Volkswagen Teilnehmer unseres Berufsbildungswerks Gast

Gruppenbild vorm Stadion
Gruppenbild vorm Stadion
Bild vergrößern

 „Fußball, das sind wir alle“ – unter diesem Motto steht das breit angelegte Fußball-Engagement von Volkswagen. Der Automobilhersteller, seit Januar Mobilitätspartner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), will nicht nur die Nationalmannschaften unterstützen. Volkswagen lädt mit Unterstützung des jeweiligen Fußball-Landesverbandes zu jedem Heim-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft zwei Vereine ein, die sich in besonderer Weise für das gesellschaftliche Miteinander engagieren.
Beim Klassiker zwischen Deutschland und Argentinien (2:2) waren am Mittwoch auf Einladung von Volkswagen Vertreter des SuS Volmarstein und von Bielefeld United in Dortmund zu Gast. „Diese beiden Vereine sind tolle Beispiele dafür, welche gesellschaftliche Kraft der Fußball entwickeln kann“, sagte Holger Santel, Leiter Vertrieb und Marketing der Marke Volkswagen, und hob insbesondere das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten hervor. Unter den Spielern des SuS Volmarstein waren neunTeilnehmer desVolmarsteiner Berufsbildungswerk.

Der SuS Volmarstein ist ein seit 2015 vom Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) anerkannter Inklusionsverein. Einmal im Jahr richtet der Klub gemeinsam mit dem Berufsbildungswerk der Evangelischen Stiftung Volmarstein ein großes Inklusions-Fußballturnier, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung gegeneinander antreten.
Bielefeld United, 2016 von den ehemaligen Arminia-Profis Uwe Fuchs und Karsten Bremke gegründet, hat sich dagegen das Thema Integration auf die Fahnen geschrieben. Der Verein fördert mit verschiedenen Projekten, unter anderem an Schulen, wöchentlich rund 150 junge Bielefelder. Ziel ist es, den Teilnehmenden im Alter zwischen 4 und 25 Jahren gleiche Chancen in der Gesellschaft zu ermöglichen. Gemeinsam mit dem FLVW richtete der Verein im Sommer erstmalig das „Football United Turnier“ aus. 2018 wurde der Verein für den DFB-Integrationspreis nominiert.

Vor Spielbeginn wurden die Gäste aus Volmarstein und Bielefeld von Volkswagen-Fußballbotschafter Pierre Littbarski begrüßt. Der Weltmeister von 1990 stellte sich geduldig für zahlreiche Erinnerungsfotos zur Verfügung und schrieb fleißig Autogramme. Ausgestattet mit einem deutsch-argentinischen Fan-Schal verfolgten die Gäste anschließend auf der Tribüne die Neuauflage des WM-Finales von 1990 und 2014.


Quelle: Christian Schiebold, Volkswagen Fußball Center (VWFC), PR & Kommunikation



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Hier finden Sie den aktuellen Volmarsteiner Gruß.

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.