Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Bewohnerin des Ev. Feierabendhaus Schwelm feiert 104. Geburtstag

Gerda Risse hat am 13. Juni im Ev. Feierabendhaus Schwelm ihren 104. Geburtstag gefeiert. Sie ist die älteste Einwohnerin Schwelms.

Gerda Risse hat im Ev. Feierabendhaus Schwelm ihren 104. Geburtstag gefeiert
Gerda Risse hat im Ev. Feierabendhaus Schwelm ihren 104. Geburtstag gefeiert
Bild vergrößern

Es gab Kaffee und Kuchen - und jede Menge herzliche Glückwünsche: Gerda Risse hat im Ev. Feierabendhaus Schwelm ihren 104. Geburtstag gefeiert. „Natürlich ist dieser Anlass für unser Haus ein ganz besonderes Ereignis“, so Bernd Kottsieper, Leiter der Einrichtung der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Immerhin ist Gerda Risse Schwelms älteste Einwohnerin.

Sie ist Jahrgang 1915, wurde also im 1. Weltkrieg geboren. Sie wuchs zusammen mit acht Geschwistern auf. Lange Zeit wohnte Gerda Risse in Wuppertal-Langerfeld, das früher zu Schwelm gehörte. Sie kommt aus einer sportbegeisterten Familie und war früher Mitglied im Schwimmverein. Während des 2. Weltkriegs nähte sie Uniformen für die Soldaten. Als der 
2. Weltkrieg beendet war, arbeitete sie über Jahrzehnte in einer Bandwirkerei in Langerfeld. 
Nach einem Sturz in ihrer Wohnung lebt sie nun seit über zehn Jahren im Ev. Feierabendhaus Schwelm. Dort nutzt sie regelmäßig Freizeitangebote wie den Singkreis, in dem sich die Senioren bei Volksliedern an ihre Kindheit und Jugend erinnern.

Jeden Tag isst Gerda Risse zum Frühstück ein gekochtes Ei. Ungewöhnlich üppig fiel ihr Eier-Frühstück heute (Donnerstag) anlässlich ihres 104. Geburtstags aus: Denn neben dem gekochten Ei hatte sie sich zusätzlich drei Spiegeleier gewünscht. Weil sie derart ausgiebig frühstückte, erschien Gerda Risse auch ein wenig verspätet zur kleinen internen Feier, die bei solch besonderen Anlässen im Ev. Feierabendhaus üblich ist.


Foto: Zusammen mit der 104-jährigen Gerda Risse (v.l.): Mareike Müller-Loh (Leitung Sozialer Dienst), Christoph Kresa (Leitung Wohnbereich), Neffe Gerhard Risse und Hausleiter Bernd Kottsieper.
 



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 2/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.