Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Vielsichtige Kunst im Alten Stadtbad Haspe

Im Alten Stadtbad Haspe wurde die Inklusive Kunstausstellung „vielsichtig“ eröffnet. Das Besondere an dieser Ausstellung: Künstler mit und ohne Behinderung stellen ihre Werke aus.

Künstler mit und ohne Behinderung stellen im Alten Stadtbad Haspe ihre Werke aus.
Oberbügermeister Erik O. Schulz mit den Künstlerinnen und Künstlern
Bild vergrößern

Mit einer feierlichen Vernissage wurde im Alten Stadtbad Haspe die Inklusive Kunstausstellung „vielsichtig“ eröffnet. Das Besondere an dieser Ausstellung: Künstler mit und ohne Behinderung stellen hier ihre Werke aus. Diese inklusive Idee würdigte auch Oberbürgermeister Erik O. Schulz in seiner Eröffnungsrede. „Jedes wahre Kunstwerk offenbart ein Stück der Seele seines Schöpfers“, zitierte Schulz den Lyriker Erich Limpach. „Und ich finde, es ist egal, ob dies durch alt, jung, behindert oder unbehindert geschieht - die Kunst bringt alle zusammen.“ 

Die rund 200 interessierten Gäste zeigten sich nicht nur angetan von der Vielfalt der Werke. „Ich bin beeindruckt, wie fantastisch und handwerklich hochwertig die Ausstellung ist“, so eine Besucherin. 
Durch Malerei in verschiedenen Maltechniken, Skulpturen und Fotografien haben 47 Künstler ihre Ideen und Gefühle zum Ausdruck gebracht.
Bei der Vorbereitung wurden die Künstler mit Behinderung durch Mitarbeiter verschiedener Organisationen unterstützt. Zu diesem Kreis gehören: AWO, Bethel.regional,  Evangelische Stiftung Volmarstein, Gemeinschaftsdienst Kinder, Jugend und Familie, Medifit, Caritas, Blaues Kreuz, Katholisches Krankenhaus Hagen und Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Hagen. /sjs

Bis zum 25. April ist die barrierefreie Ausstellung täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet:

Altes Stadtbad Haspe
Berliner Str. 115
58135 Hagen



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 2/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.