Sprungnavigation
Zur Hauptnavigation springen
Zum Hauptinhalt springen

Stiftung Volmarstein baut Angebot in Gevelsberg aus

Die Evangelische Stiftung Volmarstein baut ihr Engagement für Senioren und Menschen mit Behinderung in Gevelsberg aus. Auf dem Grundstück neben dem Hans-Grünewald-Haus entsteht ein Neubau.

Erster Spatenstich erfolgte an Hans-Grünewald-Haus
Bürgermeister Claus Jacobi, Vorstand Markus Bachmann, Investorin Dr. Christiane Pingen und Vorstand Pfr. Jürgen Dittrich
Bild vergrößern

28.000 Tonnen Erde wurden bewegt, um auf dem Grundstück neben dem Hans-Grünewald-Haus einen Neubau zu errichten. Die Evangelische Stiftung Volmarstein baut ihr Engagement für Senioren und Menschen mit Behinderung in Gevelsberg aus. „Wir sehen hier den Bedarf an verschiedenen Wohnformen für ältere Menschen und engagieren uns gerne in Gevelsberg“, so Vorstandssprecher Pfr. Jürgen Dittrich. 

Auf dem 3000 qm großen Grundstück wächst ein Gebäude mit 2.100 Wohnfläche. Für das Projekt konnte die Stiftung Volmarstein die Urwohnen GmbH als Investor gewinnen. Die Stiftung wird das Haus betreiben. In dem Neubau entstehen 16 sogenannten Service-Wohnungen. Diese sind 50 bis 70 Quadratmeter groß. Das Angebot der angrenzenden Senioreneinrichtung der Stiftung kann, muss aber nicht mitgenutzt werden. Außerdem werden in dem Gebäude drei Wohngemeinschaften gebaut. Dort sind dann insgesamt 24 Einzelzimmer mit Bad sowie Gemeinschaftsräume vorhanden. In einer WG wird Platz sein für acht Menschen mit Behinderung. 

In die beiden anderen WGs ziehen die Menschen mit Demenz, die bisher im Hans-Grünewald-Haus leben. Schon jetzt gibt es im Hans-Grünewald-Haus viele Anfragen, die nicht bedient werden können, sagt Nicolas Starck, Bereichsleiter der Seniorenhilfe in der Stiftung. „Durch den Umzug schaffen wir in unserer Senioreneinrichtung Raum, um die stationären Plätze von jetzt 36 auf 50 auszubauen.“ 
Bürgermeister Claus Jacobi lobte das soziale Engagement der Evangelischen Stiftung Volmarstein in der Stadt. Sie sei nicht nur Dienstleister und Träger, sondern bringe sich auch mit Kraft und Herz in die örtliche Gemeinschaft ein. „Wir haben sie sehr gerne bei uns“, sagt Jacobi.

Nachhaltigkeit

Markus Bachmann, kaufmännischer Vorstand der Stiftung betont: „Wir sind dankbar, dass wir mit der die Urwohnen GmbH einen verlässlichen Partner gewonnen haben.“ Thomas Freericks ist gemeinsam mit seiner Frau Dr. Christiane Pingen als Investor verantwortlich. „Eine nachhaltige Bauweise ist uns wichtig“, sagt Freericks. Er erklärt, dass bei dem Bau z.B. keine Wärmeverbundsysteme eingesetzt werden. Die Dach- und die vertikale Begrünung tragen zur Verbesserung des Mikroklimas sowie zur Staub- und Lärmminderung erheblich bei. Für sämtliche Grünanlage des Projektes sind ausschließlich einheimische Pflanzen nach örtlicher Fachberatung vorgesehen. Im Einklang mit der Begrünung kommen Holzelemente an die Fassade. Somit wirkt das gesamte Gebäude integriert in der umgebenden Naturlandschaft.
Die Begrünung der Fassade ergänzt die als „Sinnesgarten“ geplante Dachterrasse, die sich auf der oberste Fläche des ganzen Gebäudes erstreckt.

Jacobi lobte das soziale Engagement der Evangelischen Stiftung Volmarstein in der Stadt. Sie sei nicht nur Dienstleister und Träger, sondern bringe sich auch mit Kraft und Herz in die örtliche Gemeinschaft ein. „Wir haben sie sehr gerne bei uns“, sagt Jacobi und blickt bereits auf das Richtfest für die neue Kindertagesstätte, das in wenigen Wochen gefeiert werde, nicht weit von der Senioreneinrichtung entfernt, an der Haßlinghauser Straße 156-162. 

Der Neubau entsteht direkt neben dem Hans-Grünewald-Haus, Haßlinghauser Str. 60, 58285 Gevelsberg. Wer sich für die Service-Wohnungen interessiert, kann sich bei der Ev. Stiftung Volmarstein informieren. Kontakt: Kathrin Hohage, Abteilung Bau und Technik, Tel. 0 23 35/639 18 15.

Foto: Von links: Bürgermeister Claus Jacobi, Vorstand Markus Bachmann, Investorin Dr. Christiane Pingen und Vorstand Pfr. Jürgen Dittrich



Magazin

Foto vom Magazin Volmarsteiner Gruß
Logo Volmarsteiner Gruß

Das Magazin
der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Quartal 2/2018

Downloadlink zum aktuellen Volmarsteiner GrußAls PDF herunterladen.