Spende für das Kinderheim Volmarstein

Foto: Pfr. Jürgen Dittrich (li.) und Bernd Drees (Fotograf: Heiko Marcher).
Foto: Pfr. Jürgen Dittrich (li.) und Bernd Drees (Fotograf: Heiko Marcher).
Bild vergrößern

MDL Metallbau unterstützt die Ev. Stiftung Volmarstein.

Wenn Bernd Drees, Geschäftsführer der Firma MDL-Metallbau GmbH, und seine Mitarbeiter in der Evangelischen Stiftung Volmarstein Brandschutztüren einbauen, bekommen sie einen direkten Einblick in die Arbeit mit behinderten Menschen. „Es ist beeindruckend, wie sich die Mitarbeitenden der Stiftung den Kindern und Erwachsenen zuwenden“, so Bernd Drees. Diese Erfahrung brachte den Unternehmer aus Wadersloh-Liesborn auf die Idee, auf Weihnachtsgeschenke für seine Kunden zu verzichten und stattdessen der Ev. Stiftung Volmarstein eine Spende zukommen zu lassen. 2.500 Euro sowie fünf Türtransponder im Wert von 500 Euro übergab Bernd Drees an die Stiftung in Wetter an der Ruhr.

„Darüber freuen wir uns natürlich sehr“, betonte Pfr. Jürgen Dittrich. Der Vorstandssprecher begrüßte den Unternehmer in Volmarstein und besuchte mit ihm das neuste Kinderheim der Ev. Stiftung. „Hier leben zum Teil sehr schwer behinderte Kinder“, erklärte der Vorstandssprecher. „Sie besuchen gleich nebenan unsere Oberlinschule und nutzen unsere vielfältigen Therapieangebote.“ Durch die Spezialisierung auf die Betreuung von Kindern aus dem Autismus-Spektrum wächst der Platzbedarf ständig. „Daher hat der Landschaftsverband zugestimmt, dass wir zwei weitere Kinderheime hier in Volmarstein im Zentralgelände unserer Stiftung bauen“, erklärt Pfarrer Dittrich. „Ihre Spende möchten wir gerne für unser neues Kinderheim verwenden.“ Für Bernd Drees ist das genau der richtige Verwendungszweck. Der Unternehmer: „Da ist das Geld doch sinnvoll angelegt.“

Seit 1904 ist die von Pfarrer Arndt gegründete Evangelische Stiftung Volmarstein in Wetter (Ruhr) in der Körperbehinderten- und Krankenpflege tätig und hat sich im Laufe der Jahre zu einer Komplexeinrichtung der diakonischen Behinderten-, Kranken- und auch der Seniorenhilfe entwickelt. Insgesamt werden in allen Volmarsteiner Einrichtungen mehr als 3.000 Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sowie mehrere tausend Patienten pro Jahr betreut. Der Zentralbereich der Stiftung befindet sich in landschaftlich idyllischer Lage am Rande des Ruhrgebietes zwischen Dortmund, Bochum und Hagen.