Spende für das Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Foto: v.li. Adam Vekker, Nicole Kötter, Prof. Dr. Bernd Kwiatkowski, Karen Tomasjan.
Foto: v.li. Adam Vekker, Nicole Kötter, Prof. Dr. Bernd Kwiatkowski, Karen Tomasjan.
Bild vergrößern

Firma KT-Krankenfahrdienst aus Hagen spendet Brandschutzdecken für das Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hagen-Eilpe.

Über 13 Brandschutzdecken, die vor allem für bettlägerige Bewohner genutzt werden können, freute sich die Hausleiterin des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Eilpe gemeinsam mit Prof. Dr. Bernd Kwiatkowski, Bereichsleiter der Seniorenhilfe der Ev. Stiftung Volmarstein. „Das spart viel Zeit im Notfall“, so Nicole Kötter. Die Decken spendete die Firma KT-Krankenfahrdienst aus Hagen. „Das Besondere ist, dass die Decken unter die Matratzen gelegt werden“, erklärt Geschäftsinhaber Karen Tomasjan. „An vier Tragegriffen können die bettlägerigen Bewohner dann mit der Matratze in Sicherheit gebracht werden.“ Zur Übergabe der Spende war er mit seinem Mitarbeiter Adam Vekker nach Eilpe gekommen.

Dass die neuen Decken viel Zeit ersparen, wenn jede Sekunde zählt, betonte auch Dr. Kwiatkowski. „Unsere Matratzen sind nicht schwer. Und zur Not kann man den Patienten mit dem neuen Bergungstuch auch über den Boden ziehen. Der Bewohner ist ja durch die Matratze geschützt und dann sind zur Bergung nur zwei Pflegekräfte statt vier nötig. Je weniger Personal notwendig ist, desto mehr Bewohner können gleichzeitig aus einer Gefahrenzone evakuiert werden.“ Regelmäßig werden alle Mitarbeitenden in Sachen Brandschutz geschult. Die neuen Brandschutzdecken und ihre Verwendung werden nun in das Schulungskonzept eingebunden.