Baumarkt Klein spendet Westen für Autisten

Die Werkstatt für behinderte Menschen der Evangelischen Stiftung Volmarstein erhielt eine Spendensumme in Höhe von 512 Euro

Gemeinsam die Sonne genießen,  nette Menschen treffen und dabei noch Gutes tun: Die Besucher des Frühlingsfestes des Baumarktes Klein in Gevelsberg haben mehreren Menschen, und Tieren, Freude bereitet. So stifteten die Mitarbeiter des Baumarktes den Erlös des Frühlingsfestes an drei gemeinnützige Organisationen in der Region. Neben einem Tierheim und einem Kindergarten erhielt die Werkstatt für behinderte Menschen der Evangelischen Stiftung Volmarstein eine Spendensumme in Höhe von 512 Euro.

Werkstattmitarbeiterin Ilka Krefting nahm die Spende im Baumarkt entgegen und zeigte, wie sinnvoll das Geld angelegt ist. „Wir investieren Ihre Spende in eine Druckweste, die unter anderem bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen eingesetzt wird“, erklärte die Fachfrau, „die Weste lässt sich dezent aufpumpen, wird enger und erzeugt Druck. Dieser Tiefendruck ist vergleichbar mit einer Umarmung und hilft zum Beispiel unseren Autisten Stress und Angst zu reduzieren oder mit sensorischer Überempfindlichkeit und Überlastung umzugehen.“
Eine beeindruckend einfache Therapiemethode, die sogleich von den Baumarkt-Mitarbeiterinnen Dagmar Haarmann und Britta Goebel selbst getestet wurde. 

Verwandte Einträge