Auf Erfolgskurs beim Gärtner-Wettbewerb

Auszubildende des Volmarsteiner Berufsbildungswerks machten erfolgreich beim Junggärtner-Wettbewerb in Iserlohn mit.

„Wir haben uns achtbar geschlagen“, so das Fazit von Ausbilder Nico Waschulczig. In den verschiedenen Kategorien landeten die BBW-Azubis, von denen die meisten erstmals an diesem Wettbewerb teilnahmen, durchweg auf respektablen Plätzen im Mittelfeld.

Zehn verschiedene Aufgaben galt es zu erfüllen. Ein Beispiel: In vorgegebener Zeit mussten die Junggärtner einen Topf zum Thema „Frühling“ bepflanzen, einen Preis dafür kalkulieren und einen Werbeslogan austüfteln. An einer anderen Station ging es darum, Pflanzen bestimmten Erdteilen oder Ländern zuzuordnen. So muss ein Gärtner z.B. wissen, dass der in Deutschland so beliebte Weihnachtsstern eigentlich aus Mexiko kommt.

Foto: Ein gutes Ergebnis: beim Junggärtner-Wettbewerb in Iserlohn-Letmathe landeten die Auszubildenden des Volmarsteiner Berufsbildungswerks durchweg im guten Mittelfeld.

Verwandte Einträge