Wohngemeinschaft dementer Menschen

Unsere Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

An drei Standorten setzt die Evangelische Stiftung Volmarstein ein modernes Wohnkonzept um und bietet damit ein besonderes Angebot für Menschen mit demenziellen Veränderungen:
Ambulant betreute Wohngruppen, in denen sie selbstbestimmt leben mit Unterstützung.

In Ennepetal befindet sich das Wohnquartier Breslauer Platz, in dem zwei Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz leben.  

In Gevelsberg bietet das Hans-Grünewald-Haus  zwei ambulant betreute Wohngruppen für jeweils sieben Menschen für Menschen mit demenziellen Veränderungen

In Witten steht das Haus in der Kesselstraße und bietet ein Wohnkonzept für acht Menschen mit demenziellen Veränderungen in einer Wohngruppe.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, notwendige Hilfe mit einem höchstmöglichen Maß an Selbstbestimmung und Unabhängigkeit zu geben. Die persönlichen Bedürfnisse und Gewohnheiten sowie der Wille der Bewohner werden von uns im täglichen Umgang stets respektiert.

Bei der Betreuung durch die Präsenzkräfte steht nicht die Pflege im unmittelbaren Vordergrund, sondern die hauswirtschaftliche und soziale Begleitung der Menschen. 
Wir fördern unsere Bewohner bei der Entfaltung ihrer individuellen Persönlichkeit und berücksichtigen ihre persönlichen Gewohnheiten und Bedürfnisse. Weitestgehende Unabhängigkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität sind uns dabei sehr wichtig.

Die Pflege, sollte sie notwendig sein, wird mit einem ambulanten Pflegedienst koordiniert. Wenn möglich begleiten wir die Mieter bis zum Lebensende. Dies gelingt durch die enge Zusammenarbeit mit dem Palliativnetzwerk EN und dem ambulanten Hospiz.

Zugehöriger Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren: