Frühförderstelle

Unser interdisziplinäres Frühförderangebot im Zentrum für Interdisziplinäre Frühförderung, Autismus-Therapie und Heilpädagogik wendet sich an Familien mit behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern im Vorschulalter (ab Geburt bis zum Schuleintritt).

 Interdisziplinäre Frühförderung wird immer dann nötig, wenn ein Kind neben den klassisch heilpädagogischen Leistungen zusätzliche medizinische Hilfsangebote wie Physiotherapie, Sprachtherapie/Logopädie und/oder Ergotherapie benötigt. Fachleute aus den jeweiligen Disziplinen stimmen ihre Angebote als Team unter einem Dach ab, wodurch eine enge sowie unkomplizierte Zusammenarbeit zum Wohle des einzelnen Kindes ermöglicht wird.

Das Ziel der frühen Förderung ist es, die Lebensqualität sowie die Entwicklungschancen der Kinder durch interdisziplinäre, ganzheitliche und fachliche Förderung, Behandlung und Beratung zu verbessern.

Info:

Die Ev. Stiftung Volmarstein hat im Sommer 2018 das „Zentrum für Interdisziplinäre Frühförderung, Autismus-Therapie und Heilpädagogik“ in Ennepetal übernommen. Dort werden rund 150 Kinder betreut, vor allem aus Ennepetal, Gevelsberg, Schwelm und Wetter.

Seit 2008 ist die Praxis in Ennepetal eine Interdisziplinäre Frühförderstelle. Das bedeutet: Neben heilpädagogischen Leistungen für Kinder ab Geburt bis zum Schuleintritt werden auch medizinisch-therapeutische Behandlungen (Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie) angeboten. Außerdem gehören Heilpädagogik und Autismus-Therapie zum Repertoire der Praxis. Sie erhielt  2013 die Anerkennung als Zentrum für Autismus-Therapie durch den EN-Kreis.

 

Mehr Informationen:

Zentrum für Interdisziplinäre Frühförderung, Autismus-Therapie und Heilpädagogik
Zentrum für Interdisziplinäre Frühförderung, Autismus-Therapie und Heilpädagogik