Oscar-Funcke-Haus

Im Oscar-Funcke-Haus werden Heranwachsende mit unterschiedlichsten Behinderungen individuell betreut.
Im Oscar-Funcke-Haus werden Heranwachsende mit unterschiedlichsten Behinderungen individuell betreut.
Bild vergrößern

In unserem Wohnheim betreuen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen. Alle Bewohner gehen zur Schule. Darüber hinaus gibt es 4 Übergangsplätze für junge Erwachsene, deren Werkstatttätigkeit nach Beendigung der Schulzeit begonnen hat.

Das Oscar-Funcke-Haus verfügt über insgesamt 59 Wohnheimplätze, die auf 4 Organisationseinheiten mit insgesamt 9 Wohngruppen verteilt sind. Alle Gruppen sind koedukativ belegt und mit folgenden konzeptionellen Schwerpunkten versehen:

  • Appartementgruppe und Gruppe lila betreuen Jugendliche und junge Erwachsenen mit schweren Körperbehinderungen und Lernbehinderungen
  • Gruppe braun und Gruppe gelb mischkonzeptionell belegt mit Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichsten Körperbehinderungen
  • Gruppe blau und Gruppe grau betreuen Kinder und Jugendliche mit schweren Mehrfachbehinderungen mit vorrangig pflegerischem und heilpädagogischen Betreuungsbedarf
  • Gruppe rot und Gruppe weiß betreuen Jugendliche und junge Erwachsene mit verschiedensten Körperbehinderungen in Vorbereitung auf den Auszug aus dem Oscar-Funcke-Haus nach Beendigung der Schulzeit
  • Gruppe grün betreut Jugendliche und junge Erwachsene mit leichteren Körperbehinderungen und schweren geistigen Behinderungen
  • Eingestreut in die Wohngruppen bietet das Oscar-Funcke-Haus die Möglichkeit der Kurzzeitbetreuung

Das Oscar-Funcke-Haus verfügt über ein eigenes Bewegungsbad und eine interne medizinische Abteilung. Der hauseigene Freizeitförderbereich befindet sich mit seinen Räumlichkeiten in unmittelbarer Nähe, jedoch bewusst außerhalb des Oscar-Funcke-Hauses, und ist in seiner Ausstattung mit einem modernen Jugendzentrum vergleichbar. Der Freizeitförderbereich betreibt eine Zirkusgruppe und verfügt über eine Hochseilbrücke im Außengelände zur Durchführung erlebnispädagogischer Maßnahmen.

Lage

Das Oscar-Funcke-Haus wurde im Jahre 1968 fertig gestellt, liegt im Zentralbereich der Evangelischen Stiftung Volmarstein und ist mit der Oberlinschule für Körperbehinderte baulich verbunden. Das Haus ist eingebettet in ein ansprechendes Außengelände mit diversen Spiel- und Aufenthaltsmöglichkeiten und die neu errichtete Begegnungsstätte „Neue Mitte“ befindet sich im direkten Umfeld des Hauses. Ebenso können 2 Cafeterien in Nachbarhäusern besucht werden. Das Dorf Volmarstein ist in ca. 10 Minuten zu erreichen. Hier laden verschiedene Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten zum Verweilen ein. Ebenso können hier Sparkasse und Postagentur genutzt werden Die Einrichtung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Eine Ausfahrt der Autobahn A1 befindet sich in ca. 2 km Entfernung.

Zugehöriger Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren: