Franz-Arndt-Haus

Im Franz-Arndt-Haus betreuen wir vorrangig erwachsene Menschen mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen im Alter von 17 bis 63 Jahren.
Im Franz-Arndt-Haus betreuen wir vorrangig erwachsene Menschen mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen im Alter von 17 bis 63 Jahren.
Bild vergrößern

Im Franz-Arndt-Haus betreuen wir vorrangig erwachsene Menschen mit körperlichen oder mehrfachen Behinderungen im Alter von 17 bis 63 Jahren. Unser Haus verfügt über insgesamt 27 Wohnheimplätze, die auf je drei Wohngruppen verteilt sind.

Der Betreuungsschwerpunkt in der langfristigen Beheimatung von erwachsenen Menschen mit vorrangig körperlichen oder mehrfachen Behinderungen, welche einen heilpädagogischen erhöhten Assistenzbedarf haben.

Individuelle Betreuung

In heterogener Struktur finden die im Franz-Arndt-Haus lebenden Menschen mittel- bis langfristig ein zu Hause. Das Ziel einer zufrieden stellenden Lebensqualität und –perspektive steht bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes im Vordergrund. Durch unser Konzept zur pädagogischen Begleitung wird der Erhalt der Kompetenzen bzw. die persönliche Entwicklung in allen Lebensbereichen individuell angestrebt durch:

  • Die Gestaltung einer an der Normalität orientierten Alltags- und Wohnsituation
  • Den Erhalt bzw. die Erweiterung der Mobilität durch aktives und passives (psychotherapeutisches) Training – auch im Umgang mit Hilfsmitteln
  • Die Beratung und Vermittlung im Bereich der Hilfsmittelversorgung (orthopädisch / technisch)
  • Die Entwicklung und Erweiterung von Kommunikationsmöglichkeiten durch heilpädagogische und / oder technische Hilfen
  • Die Entwicklung und Erweiterung von Handlungskompetenzen im Alltagsbezug
  • Die Integration und Teilhabe / -nahme am Leben der Gemeinschaft und im weiteren sozialen Umfeld (Arbeit, Freizeit, Kultur, Kirche, Urlaub, etc.)

Hierbei sind im Sinne der Selbstbestimmung und Mitwirkung die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Bewohners maßgebend.

Neben der vielfältigen Alltagsgestaltung der Wohngruppe bieten wir speziell definiert Einzel- und Gruppenangebote. Hierzu gehören unter anderem:

  • Teilhabe und Beteiligung an den Elementen der alltäglichen Lebensführung
  • Anleitung und Begleitung – je nach individueller Möglichkeit – zur Selbstsorge
  • Ausflüge, Feste, Feiern, kulturelle Angebote und anlassbezogene Events
  • Musikgruppe / Musiktherapie
  • Erlebnispädagogik
  • Reittherapie
  • Klangmassage
  • Entspannungsübungen
  • Bewegungssport
  • Andachtskreise
  • Kreativangebote
  • Internetcafe

Das Franz-Arndt-Haus wurde im Jahr 1922 erbaut und ist im Zentralbereich der Evangelischen Stiftung Volmarstein angesiedelt. Das Haus ist eingebettet in ein ansprechendes Außengelände und die neu errichtete Begegnungsstätte „Neue Mitte“ befindet sich im nahen Umfeld des Hauses. Ebenso können zwei Cafeterien in Nachbarhäusern besucht werden. Das Dorf Volmarstein ist in ca. 10 Minuten zu erreichen. Hier laden verschiedene Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten zum Verweilen ein. Ebenso können hier Sparkasse und Postagentur genutzt werden.